Für Seiteninhaber

Spielbericht 25.07.2017

Brandenburgligisten nur in Halbzeit zwei Paroli geboten
 
Klar mit 0:4 verloren die Beeskower Preussen am Dienstagabend im Beeskower SFZ ihr drittes Vorbereitungsspiel gegen den Brandenburgligisten BSV Guben Nord.

Von Beginn an zeigten die Gäste in welcher Liga sie spielen. Mit schnellen, flüssigen Kombinationen versuchten sie die Preussen-Abwehr auszuhebeln, was auch zunächst gut gelang. Das erste Tor war allerdings nicht das Resultat dieses Kombinations-Fußballs. Steven Stoll zog urplötzlich aus 22 Metern ab und der Ball schlug unter der Latte im Preussen-Gehäuse ein (15.). Der BSV machte weiter Druck. Marc Fingas wird schön frei gespielt, seinen Schuss kann Sebastian Schmidt zur Ecke parieren (17.). Kamen die Hausherren dennoch in Ballbesitz, verstanden es die Gäste durch gutes Pressing die Räume eng zu machen und das Spielgerät sofort zurück zu erobern. Nach so einem Ballverlust kommt erneut Marc Fingas zum Abschluss. Sebastian Schmidt im Preussen-Tor kann aber aus 12 Metern parieren (22.). Das 2:0 nach 25 Minuten kann aber auch er nicht verhindern. Nach Eingabe von Franz-Aaron Ullrich ist Marc Fingas der Torschütze. Und nur drei Minuten später trifft Fingas erneut nach einem Pass von der Grundlinie in den Rückraum (28.). Es sah nicht gut aus für die Beeskower Mannschaft zu diesem Zeitpunkt. Man konnte sich aber in die Halbzeit retten.

In der zweiten Spielhälfte erfolgte dann ein engagierteres Auftreten des Gastgebers. Man hielt jetzt besser dagegen und versuchte auch selbst eigene Akzente zu setzen. Die erste Torchance hatte aber erneut der Breesener SV. Magnus Pulm verzieht knapp neben den rechten Pfosten. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld fällt dann sogar das 4:0 für den Brandenburgligist, der das Tor durch einen schnellen mustergültigen Konter über die linke Seite einleitet. Präzise Flanke und Kopfball erneut durch Fingas besiegelten das Preussen-Schicksal (67.). Die Beeskower Mannschaft wehrte sich jetzt und versuchte das Resultat in Grenzen zu halten, was danach auch gelang. Ein eigener Treffer blieb dem Team diesmal aber versagt. Die beste Möglichkeit dazu hatte man in der 76. Minute. Rene Margraff wird sehr schön frei gespielt, geht Richtung Tor und wird kurz vor dem Strafraum gehalten. Die Gäste hatten Glück, dass Schiedsrichter Uwe Weitzmann hier nicht die rote Karte zog. Den fälligen Freistoß setzte Rückkehrer Michael Ulbrich dann auf die Torlatte BSV-Gehäuses. Somit blieb es beim 0:4 aus Preussen-Sicht.

„Die Mannschaft hat zu wenig miteinander geredet und den Gegner in der ersten Halbzeit spielen lassen. Als das Spiel eigentlich entschieden war, haben wir einen besseren Fußball gespielt. Wir haben durch einige Umstellungen etwas ausprobiert, dazu sind Testspiele auch da.“ so Robert Fröhlich der Beeskower Trainer.

Das nächste Vorbereitungsspiel für die Beeskower Mannschaft findet am Mittwoch, den 02.08.2017 um 19:00Uhr gegen den Brandenburg-Ligisten SG Eintracht Miersdorf/ Zeuthen im Beeskower SFZ statt.

Beeskow: Schmidt, Noppe, B. Sieczka, Melchert, Scholz, S. Lehmann, Jakopaschke,
Röhle, Ulbrich, Stark, Zillmann, K. Apostolow, Schrobbach, Margraff, J. Unglaube,
N. Unglaube, Rühr,

BSV Guben Nord: Hübner, Herzog, Karpinski, Stoll, Fingas, Pulm, Schmietendorf,
Ullrich, Schulze, Waszkowiak, Schwittlich, Münschke, Jakob,

Torfolge: 0:1 (15.) Stoll, 0:2 (25.) Fingas, 0:3 (28.) Fingas, 0:4 (67.) Fingas

Schiedsrichter: Uwe Weitzmann (Berlin)