Für Seiteninhaber

Spielbericht 02.08.2017

Gegen den höherklassigen Gegner im Test gut mitgehalten
 
Mit 3:5(2:2) verloren die Beeskower Preussen am Mittwochabend im Beeskower SFZ ihr Vorbereitungsspiel gegen den SC Eintracht Miersdorf/ Zeuthen aus der Brandenburgliga. Dabei waren die Fortschritte der Preussen in der Vorbereitung auf die neue Saison unverkennbar. Erst zum Ende der Begegnung konnten die Gäste den Sieg sicher stellen.

Es entwickelte sich von Anfang an ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 6. Spielminute geht ein Kopfball von Jan Scholz nur knapp am Pfosten vorbei und vier Minuten später verzieht David Stark aus halblinker Position ebenfalls (10.). Der Gegner machte es danach besser. Nach einer schönen Kombination der Gäste erzielt Jan Wolter das 1:0 (12.). Anschließend wird Rene Margraff im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelt er in gewohnter Manier zum 1:1-Ausgleich (14.). Die Eintracht versucht mit schnellem Kombinationsspiel Lücken in die Beeskower Abwehr zu reißen, was aber vorerst ohne Erfolg bleibt. Anders auf der Gegenseite. Nach einem Freistoß von der linken Eckfahne trifft Rene Margraff mit dem Kopf den leicht abgefälschten Ball nicht richtig, Miersdorf kann vorerst klären. Der Ball kommt zu Jan Röhle, der sofort abzieht und flach in die linke Ecke trifft – 2:1(23.). Der Gegner spielt unbeirrt dessen weiter auf das Tor von Sebastian Schmidt. So knallt ein Freistoß von Jan Wolter von der Strafraumgrenze an den Pfosten des Beeskower Tores, der Nachschuss kann geblockt werden (28.). Kurz danach muss der Beeskower Keeper bei einem harten Schuss von der Strafraumgrenze fausten (31.), ist anschließend jedoch machtlos als Peer Gülzow aus der Drehung trifft – 2:2 (32.). Im Gegenzug folgt dann gleich ein Röhle-Schuss aus 30 Metern, der äußerst knapp neben den Pfosten abgefälscht wird (33.). Kurz vor der Halbzeitpause gibt es dann noch zwei weitere Eintracht-Chancen. Zuerst taucht Gülzow allein vor Sebastian Schmidt auf, verzieht aber aus spitzem Winkel (39.). Dann geht ein Heber von Dennis Schmidt knapp am Beeskower Tor vorbei (43.).

Gleich nach der Pause ein schöner Spielzug der Gäste. Jan Wolter wird rechts angespielt, geht zur Grundlinie und passt nach innen. Kevin Langhof bedankt sich mit dem 3:2 für die Vorarbeit (47.). Ständig wechselt das Spielgeschehen. Nach einem ebenbürtigen Preussen-Spielzug verpasst Margraff am langen Pfosten (49.). Danach geht ein Kopfball von Jan Wolter auf die Latte (51.). Nach 55 Minuten gleicht die Beeskower Mannschaft erneut aus. Michael Ulbrich wird aus dem Mittelfeld sehr schön frei gespielt und trifft flach neben den linken Pfosten zum 3:3-Ausgleich (55.). Die Freude der Gastgeber währt aber nicht lange. Nach einer Ungeschicktheit beim Abwehrversuch im Beeskower Strafraum gibt es Elfmeter für die Gäste. Marco Alisch verwandelt sicher zur erneuten Führung (58.). Kurz vor Schluss muss der Eintracht-Keeper sich noch mit dem ganzen Körper in einen Schuss von Julius Unglaube werfen (83.), der Borrasch-Nachschuss geht am Tor vorbei, ehe dann Peer Gülzow in der 86. Minute den Sack endgültig zu macht. Einen langen Ball, in den Lauf gespielt, nimmt er mustergültig an und zieht sofort volley ab.

„ Die Mannschaft hat sich nicht versteckt und stellenweise gegen den höherklassigen Gegner gut mitgespielt. Nach den harten Trainingswochen sind Fortschritte zu erkennen.“ so der Kommentar von Co-Trainer Frank Schrobbach, der den im Urlaub befindlichen Robert Fröhlich vertrat.

Das letzte Testspiel der Beeskower Mannschaft findet am Sonnabend, den 05.08.17 um 15:00Uhr im Beeskower SFZ gegen den 1.FC Wacker Plauen statt. Beeskow II testet am Sonntag, den 06.08.17 um 11:00Uhr gegen die gleiche Mannschaft.

Beeskow: Schmidt, Apostolow, Melchert, Scholz, Borrasch, Röhle, Margraff,
Stark, Zillmann, Lassek, B. Sieczka, S. Lehmann, Jakopaschke, Ulbrich,
J. Unglaube, N. Unglaube,

Miersdorf/ Zeuthen: Vogel, Nickel, Albrecht, Alisch, Gülzow, Wolter, Haase,
Schmidt, Wolpert, Langhof, Dittrich, Veit,

Torfolge: 0:1 (12.) Wolter, 1:1 (14. FE) Margraff, 2:1 (23.) Röhle, 2:2 (32.) Gülzow,
2:3 (47.) Langhof, 3:3 (55.) Ulbrich, 3:4 (58. FE) Alisch, 3:5 (86.)Gülzow,

Schiedsrichter: Tobias Kastner (Eisenhüttenstadt)