Für Seiteninhaber

Spielbericht 16.09.2017

Erster Dreier für die Beeskower Preussen
Mannschaft von Robert Fröhlich gewinnt das Preussen-Duell in Bad Saarow klar

 
Die Beeskower Preussen können wieder siegen. Am Sonnabend Nachmittag gewannen sie das Nachbarschaftsduell gegen den Namensvetter aus Bad Saarow klar mit 4:0.

Torlos endete die erste Spielhälfte in Bad Saarow. Die Gäste aus Beeskow waren zwar optisch überlegen, verstanden es aber nicht daraus Kapital zu schlagen. In der 12. Spielminute der erste schöne Spielzug der Kreisstädter. David Stark zieht aus 15 Metern Torentfernung ab und der Ball wird vom Gegner zur Ecke abgefälscht. Nur wenig später köpft Alexander Yaroshenko nach einer Margraff-Flanke nur knapp am Tor vorbei (16.). Zu erwähnen sind vor der Pause nur noch zwei Möglichkeiten der Gäste. Zuerst pariert Tommy Zinke im Saarower Tor einen Freistoß von Michael Ulbrich (24.) und wenig später ist Max Rosengart in einer verheißungsvollen Situation, zögert aber zu lange mit den Abschluss (32.).

Nach der Halbzeitpause nimmt das Spiel dann an Fahrt auf. Es sind erst zwei Minuten gespielt, da jagt Rene Krabe den Ball nach einer Beeskower Ecke aus 8 Metern über das Gebälk (47.). Fast im Gegenzug zieht Tom Herrmann aus ca. 20 Metern ab, der Ball wird aber noch zur Ecke abgefälscht. Dann wird Thomas Bemmann von der Beeskower Abwehr im Strafraum ungeschickt zu Fall gebracht. Paul Zucker läuft zum Elfmeter an, Sebastian Schmidt kann aber im Fallen mit der Fußspitze parieren (55.). Schon der zweite gehaltene Elfmeter von Schmidt in dieser Saison!!! Anschließend übernimmt die Beeskower Mannschaft wieder die Initiative. Erst wird ein Margraff-Freistoß noch zur Ecke abgefälscht (59.). In der 62. Minute ist es dann aber endlich soweit. David Stark setzt sich sehr schön auf der rechten Seite durch und geht bis zur Grundlinie. Seine scharfe Eingabe kann Rene Margraff zur 1:0-Führung für sein Team einschießen. Der FSV hält aber dagegen. Nach einem bereits abgewehrten Ball trifft Nisarahmad Nikzad nur den Pfosten des Beeskower Tores (65.). Die Gäste lassen sich jedoch nicht beeindrucken und ziehen weiter ihr Spiel auf. Nach einer Margraff-Eingabe schießt David Stark aus 6 Metern über den Kasten (68.). Wenig Später macht er es aber besser. Beim Angriff der Gäste wartet die Saarower Mannschaft auf den Abseitspfiff, Rene Margraff steckt den Ball durch und David Stark verwandelt – 2:0 (72.). Beeskow macht weiter Druck, man möchte den Sieg unbedingt und David Stark kann abermals nachlegen. Nach einem schönen Zusammenspiel mit Rene Margraff erhöht er auf 3:0 (82.). Und es sollte noch nicht Schluss sein mit dem Toreschießen. Nach sehr gutem Pressing und schöner Balleroberung vor dem gegnerischen Strafraum kann Max Rosengart sogar noch auf den 4;0-Endstand erhöhen (89.).

Robert Fröhlich Beeskows Trainer nach dem Spiel:
„Endlich der erste Dreier für die Mannschaft. Die Jungs haben sich den Sieg redlich verdient.“

Detlef Schulz Bad Saarow:
„Machen wir den Elfmeter rein, haben wir eine Chance hier zu punkten. Im Endeffekt geht der Sieg für Beeskow schon in Ordnung.“

Bad Saarow: Zinke, Noack, Herrmann (75. Mimb), Strey, Bemmann, Haase (46. Nikzad),
Zucker, Schneider, N. Rottenberg, Dutschmann, Hoffmann (85. Bormann),

Beeskow: Schmidt, Scholz (85. B. Sieczka), Krabe, Röhle, Margraff, Ulbrich, Stark,
Rosengart, Vorndamm (85. Melchert), Yaroshenko, Apostolow (82. Wilde),

Torfolge: 0:1 (62.) Margraff, 0:2 (72.) Stark, 0:3 (82.) Stark, 0:4 (89.) Rosengart,

Schiedsrichter: Rene Karge (Erkner)

Zuschauer: 80