Für Seiteninhaber

Spielbericht 22.06.2019

Niederlage der Preußen auch im letzten Saisonspiel
 
Mit 2:4 verloren die Beeskower Preußen am Sonnabend zum Abschluss der Fußball-Saison 2018/ 2019 auch ihr letztes Heimspiel im Derby gegen den Müllroser SV 1898. Damit nimmt die Mannschaft zum Ende der Saison mit 41 Punkten und 66:72 Toren den 9. Tabellenplatz in der Landesklasse Ost ein. „Es ist Zeit, dass die Saison vorbei ist und die Mannschaft Kraft für die neue Spielserie tanken kann. Die zweite Halbserie der zurückliegenden Fußballsaison sollte von den Spielern so schnell wie möglich vergessen werden.“ so der Beeskower Trainer Robert Fröhlich nach dem abermals enttäuschenden Auftritt des Preußen-Teams.

Schon in der Anfangsphase des Spiels musste die Beeskower Mannschaft abermals einem Rückstand hinterher laufen. Nach einem Ballverlust in der Abwehr tauchte Paul Herrmann allein vor dem Beeskower Torhüter Marcus Korn auf und vollendete zum Führungstreffer für die Gäste (7.). Es dauerte aber nur bis zur 16. Minute, da konnten die einheimischen Preußen schon ausgleichen. Raphael Schneider wird sehr schön in Mittelstürmerposition angespielt, zieht aus 18 Metern sofort ab und trifft platziert ins linke untere Eck. Durch die unkonzentrierte Spielweise der Beeskower Hintermannschaft konnten die Gäste nur wenig später erneut in Führung gehen. Lukas Gräber war in der 22. Minute der Torschütze. Die Kreisstädter steckten nicht auf und versuchten ihr eigenes Angriffsspiel anzukurbeln. In der 40. Spielminute hatte man auch Erfolg damit. Einen Rückpass des Gegners erlief sich Michael Ulbrich und vollendete zum 2:2-Ausgleich. Zum Erstaunen der anwesenden Zuschauer erkannte Schiedsrichter Nils Staubitz aus Trebbin nach Rücksprache mit seinem Assistenten den Treffer nach einer angeblichen vorherigen Abseitsposition des Beeskowers aber wieder ab. Der Gastgeber macht dennoch weiter Druck und wird mit einem Foulstrafstoß gegen Michael Ulbrich belohnt. Ulbrich legt sich den Ball selbst auf den Punkt und verschießt (43.). Die Enttäuschung ist noch groß bei den Beeskowern, da nutzen die Gäste diese Unkonzentriertheit noch vor der Pause gnadenlos zur 3:1-Führung (45.), Torschütze ist Max Wagner.

In der zweiten Spielhälfte muss Marcus Korn zunächst einen Schuss von Christopher Krüger parieren (52.). Dann ist es aber Michael Ulbrich, der mit einem Freistoß aus 22 Metern den Anschlusstreffer für die Preußen zum 2:3 herstellt (59.). Torhüter Philipp Reschke ist zwar noch dran, kann den scharf getretenen Ball aber nicht mehr abwehren. Mit diesem Treffer schließt Michael Ulbrich zum bisher allein Führenden in der Torschützenliste Bartosz Barandowski auf, beide haben nun 29 Treffer auf ihrem Konto. Die Beeskower Mannschaft möchte jetzt mit aller Macht den Ausgleich erzielen, muss aber wie schon so oft in dieser Saison ein erneutes Gegentor im Konter des Gegners hinnehmen. Adolf Kampioni ist in der 76. Minute der Torschütze für die Gäste. In der Schluss-Viertelstunde versucht der Gastgeber nochmal alles, um das Resultat aufzubessern. So streift ein abgefälschter Freistoß in der 91. Minute den Außenpfosten des Müllroser Tores. Das war es dann aber auch für die Männer um Kapitän Jan Röhle. Die Gäste können sich damit für die im Hinspiel erlittene 3:1-Niederlage revanchieren.

Beeskow: Marcus Korn, Eric Melchert (54. Philipp Becker), Raphael Schneider,
Oliver Jkopaschke, Jan Röhle, Michael Ulbrich, Nico Michaelis, David Stark,
Johannes Zillmann, Sebastian Gottschall (73. Peter Lassek),
Tim Schloddarick (65. Hannes Wilde),

Müllrose: Philipp Reschke, Oliver Seifert, Max Wagner (64. Felix Hackel), Elias Ponta,
Christopher Krüger (75. Denny Heinze), Eric-Gordan Kirchhoff, Marc Beckmann,
Paul Herrmann, Lukas Gräber, Adolf Kampioni (87. Eric Sellin), Gordon Duran,

Torfolge: 0:1 (7.) Paul Herrmann, 1:1 (16.) Raphael Schneider, 1:2 (22.) Lukas Gräber,
1:3 (45.) Max Wagner, 2:3 (59.) Michael Ulbrich, 2:4 (76.) Adolf Kampioni,

Schiedsrichter: Nils Staubitz (Trebbin)

Zuschauer: 75