Für Seiteninhaber

Spielbericht 22.02.2020

Beeskower Preußen mit Heimerfolg in die Rückrunde
 
Mit einem 2:0-Heimerfolg gegen die bis dahin zweitplatzierte Mannschaft des FSV Luckenwalde II starteten die Beeskower Preußen am Sonnabend erfolgreich in die Rückrunde der Landesklasse Ost. Diesen Erfolg gegen die junge Luckenwalder Reserve hatten den Preußen wohl die wenigsten der anwesenden Zuschauer zugetraut. Damit startete das Team vom Trainergespann Björn Becker und Frank Wilde erfolgreich die Aufholjagd auf einen Nichtabstiegsplatz in der Spielklasse. „Gegen einen gutklassigen Gegner hat die Mannschaft am Ende alles richtig gemacht und unsere Marschroute bravourös umgesetzt. Aus einer sicheren Abwehr heraus erspielte man sich selbst mehrere klare Chancen, die dann auch weitestgehend resolut genutzt wurden. Der Gegner bestimmte größtenteils das Spiel, war aber vor dem Tor zu harmlos. Deshalb ist der Beeskower Sieg auch mehr als verdient.“ so das Fazit beider Beeskower Trainer.

Man merkte der Beeskower Mannschaft an, dass man sich für die Rückrunde viel vorgenommen hat. Zielstrebig spielten die Hausherren nach vorn, um den Ball vom eigenen Kasten fern zu halten. In der 10. Minute zog David Stark das erste Mal ab, traf aber nur das Außennetz. Nur fünf Minuten später dann der erste Erfolg. Beim Beeskower Angriff geht Stark im Strafraum unermüdlich zum Ball. Hierbei kann er seine ganze Schnelligkeit ausspielen, ist vor dem Gegner dran, lässt den Abwehrspieler noch aussteigen und verwandelt flach zur 1:0-Führung für seine Mannschaft (15.). Unbeirrt dessen spielen die Luckenwalder Gäste weiter nach vorn und machen Druck auf das Preußen-Tor. Die Beeskower Abwehr um Torhüter Pascal Jedro steht aber diesmal gut und lässt kaum zwingende Torchancen zu. Selbst hat man dann in der 45. Minute noch einen „Riesen“. Aber David Stark scheitert aus spitzem Winkel an Torhüter Robert Petreit. Im Konter muss Preußen-Keeper Pascal Jedro sein ganzes Können aufbieten, um einen Schuss von Philipp Helf noch über die Latte zu lenken (45+1.). Und die Gäste machen weiter Druck in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit. So wird ein Freistoß von Jonas Arnold noch zur Lattenoberkante abgefälscht (45+3.). Nur kurze Zeit später muss Pascal Jedro nochmals einen weiten Ball des Gegners parieren und kann somit den knappen Vorsprung in die Pause retten.

In der zweiten Spielhälfte hat zunächst der Gastgeber die beste Möglichkeit zur Resultatserhöhung. Den Schuss von Julius Unglaube pariert Robert Petreit in gewohnter Manier (55.). Wenig später ist es aber dann doch passiert. Im Anschluss an einen Eckball kommt Philipp Becker nochmal in Ballbesitz und zieht aus guter Position sofort ab. Sein schöner präziser Flachschuss ist für Petreit unerreichbar und schlägt im langen Eck ein (56.)- 2:0. Die Preußen jubeln, doch nur kurze Zeit später pfeift Schiedsrichter Lars Buchheim nach einem Rempler von Philipp Becker, Elfmeter für die Gäste. Pascal Jedro kann den scharf getretenen Ball des Schützen an den Pfosten lenken und “ Beim Nachschuss hat er die Hand schon am Ball und der Gegner geht mit ausgestrecktem Bein zum Arm des Torhüters.“ so die Aussage des Unparteiischen Lars Buchheim aus Berlin. Deshalb wird der Treffer, trotz heftiger Proteste der Gäste, nicht gegeben. Der Druck der Luckenwalder Reserve wird danach noch größer, man gibt sich noch lange nicht geschlagen. Die Gäste bestimmen das Spiel, sind aber in Strafraumnähe zu harmlos. Die Preußenabwehr lässt an diesem Tag nichts mehr anbrennen und hat in Pascal Jedro einen sehr guten Rückhalt. So lenkt er in der 70. Minute einen Schuss von Franz Bötsch gekonnt mit einer Hand um den Pfosten. Kurz vor Spielende kann Max Rosengart dann endgültig den Sack zu machen, jagt die Kugel aber über das Tor von Robert Petreit (85.).

Auch die Nachspielzeit überstehen die Preußen ohne Gegentreffer und so bleibt es am Ende beim verdienten 2:0-Erfolg der Beeskower Mannschaft, der Mut und Ansporn für die weiteren Spiele im Kampf um den Klassenerhalt geben sollte.

Beeskow: Pascal Jedro, Moritz Krüger, Silvio Lehmann, Sebastian Gottschall,
Oliver Jakopaschke (87. Sebastian Busse), Julius Unglaube (65. Marcel Vorndamm),
Hannes Wilde, Max Rosengart (90+3. Paul Harmuth), David Stark,
Johannes Zillmann, Philipp Becker,

Luckenwalde II: Robert Petreit, Dennis Nüsse, Mario Kerstein,
Jonas Arnold,
Philipp Helf (46. Franz Bötsch), Sebastian Krenz (15. Robert Troch), Tim Rosin,
Dean Leslie English, Alexander Michael (60. Christopher Lange), Patrick Bergemann, 
Adrian John English,

Torfolge: 1:0 (15.) David Stark, 2:0 (56.) Philipp Becker,

Schiedsrichter: Lars Buchheim (Berlin)

Zuschauer: 50

 


 
alle Sponsoren



Datum: 20.11.2020

Vorzeitige Winterpause

Fußball-Landesverband Brandenburg setzt den Spielbetrieb vorerst bis Jahresende aus


Datum: 24.10.2020

Spielbericht 24.10.2020

Verdienter Punktgewinn der Preußen beim Tabellenzweiten


Datum: 17.10.2020

4. Badmintonturnier Ergebnisse

Turnierergebnisse vom 4. Badmintonturnier


Datum: 17.10.2020

4. Badmintonturnier MOZ-Bericht

MOZ-Bericht zum 4. Badmintonturnier


Datum: 11.10.2020

Spielbericht 11.10.2020

Beeskower Preußen im Viertelfinale des Kreispokals


Datum: 02.10.2020

Spielbericht 02.10.2020

Im Freitagabend-Spiel drei Punkte aus Woltersdorf entführt


Datum: 26.09.2020

Spielbericht 26.09.2020

Punktgewinn der Beeskower Preußen gegen starke Randberliner


Datum: 19.09.2020

Spielbericht 19.09.2020

Schwache Vorstellung der Beeskower Preußen in Bestensee


Datum: 04.09.2020

Spielbericht 04.09.2020

Preußen verlieren im Freitagabendspiel
gegen starken Aufsteiger aus Wiesenau


Datum: 29.08.2020

Spielbericht 29.08.2020

Preußen mit starker Auswärtsleistung
zum „Dreier“ in Peitz