Für Seiteninhaber

Spielbericht 22.08.2020

Punktgewinn der Beeskower Preußen gegen starke Luckenwalder Reserve
 
Mit einem verdienten 2:2-Unentschieden läuteten die Beeskower Preußen am Sonnabendnachmittag im Beeskower SFZ die neue Fußballsaison 2020/21 ein. Gegen den Meisterschaftsmitfavoriten aus Luckenwalde hat sich die junge Mannschaft des Trainerteams Becker/ Wilde diesen Punkt mit einer couragierten Leistung regelrecht verdient. Mit einem bisschen mehr Glück in der Schlussphase wäre sogar ein „Dreier“ möglich gewesen. Letztendlich geht die Punkteteilung aber in Ordnung.

Gleich in der 7. Spielminute gab es die erste Chance für die Beeskower Mannschaft. Julius Unglaube setzte den Ball aber über das Tor von Gäste-Keeper Daniel Krenz. Von nun an gewannen die Gäste aber immer mehr Spielanteile. Auf dem schwer bespielbaren, viel zu langen Rasen des Beeskower SFZ versuchten sie mit ihrem geradlinigen, schnellen Spiel den Gastgeber zu beeindrucken. Die Beeskower Abwehr stand aber gut und ließ kaum Tormöglichkeiten zu. Immer wieder konnte man sich selbst bei Kontern gut in Szene setzen. So auch in der 23. Spielminute. Julian Kelly zieht vor der Strafraumgrenze ganz plötzlich trocken ab. Unerreichbar für den Luckenwalder Keeper schlägt das Spielgerät im linken Eck ein – 1:0 für die Preußen. Der Gegner ist geschockt. Nur eine Minute später hat Kevin Eska sogar das 2:0 auf dem Fuß. Erst im letzten Moment kann sein Schuss vom Gegner noch geblockt werden (24.). Danach startet aber wieder Luckenwalde Angriff auf Angriff in Richtung Beeskower Tor. Hier haben die Preußen mit Sebastian Gottschall aber einen sicheren Rückhalt gefunden. So pariert er einen Fernschuss des Gegners in der 39. Minute mit einer Glanzparade. Nur drei Minuten später ist Gottschall erneut gegen Dean Leslie English zur Stelle und kann seinen Abschluss entschärfen (42.). Eine kuriose Szene dann in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Beim Luckenwalder Ballbesitz im Mittelfeld blockt Schiedsrichter Marcel Grünheid ungewollt Ball und Gegner. Der Gastgeber kommt dadurch in Ballbesitz, David Stark geht über links, passt zum langen Pfosten und Julius Unglaube vollendet. Regeltechnisch kann der Treffer aber nicht gegeben werden, da sich der Gastgeber dadurch einen Vorteil verschafft hat. Mit Freistoß für die Gäste hat Schiedsrichter Marcel Grünheid, wenn auch etwas spät, richtig entschieden. So bleibt es zur Halbzeit bei der knappen 1:0-Führung der Beeskower Mannschaft.

Gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte werden die Preußen mit dem 1:1-Ausgleich durch Dean Leslie English in der 48. Minute eiskalt getroffen. Nach einem Eckball kann der Torschütze am kurzen Pfosten mit dem Kopf vollenden. Die FSV-Reserve wird jetzt immer stärker. Nur mit Mühe können sich die Preußen vom Angriffsdruck der Gäste befreien. So kann Sebastian Gottschall in der 63. Minute erneut in großer Manier einen Schuss des Angreifers parieren. Der Ball kommt jedoch erneut zum Gegner, wird nochmal in den Rückraum abgelegt und Peer Heinze kann seine Mannschaft 2:1 in Führung bringen. Was folgt ist eine erneute Druckphase der Gäste. Gekonnt und auch mit etwas Glück überstehen die Preußen auch diese. So hat man bei einem Lattenkopfball von Markus Müller das Glück des Tüchtigen (73.). Die junge Preußen-Mannschaft steckt aber nicht auf und kontert erfolgreich. Erneut geht David Stark über die linke Außenbahn, passt flach in den freien Raum zum langen Pfosten, wo Kevin Eska einläuft und entgegen der Laufrichtung von Keeper Krenz zum verdienten 2:2-Ausgleich für seine Beeskower Mannschaft vollendet (76.). Jetzt geht es in der Schlussphase des Spiels auf und ab. Nach 89 Minuten hat David Stark sogar noch die Riesenmöglichkeit zur Spielentscheidung. Gekonnt lässt er im gegnerischen Strafraum gleich mehrere Spieler stehen, legt sich den Ball noch einmal auf seinen starken linken Fuß und verzieht über den Luckenwalder Kasten. So bleibt es am Ende beim alles in allem gerechten 2:2-Unentschieden für die Mannschaften.

Dementsprechend auch die Aussage des Beeskower Trainerteams Björn Becker und Frank Wilde: „Unsere junge Mannschaft hat hervorragend gekämpft, unser Konzept sehr gut umgesetzt und verdient einen Punktgewinn erzielt. Mit ein wenig mehr Glück in der Schlussphase wäre gegen diesen spielerisch starken Gegner sogar noch ein „Dreier“ drin gewesen. Gästetrainer Ronny Karcher: „Wir wollten drei Punkte aus Beeskow mitnehmen, deshalb sind wir nicht ganz zufrieden. Der zu lange Rasen war schwer bespielbar und kostete der Mannschaft viel Kraft. Letztendlich ist die Punkteteilung aber gerecht.“

Beeskow: Sebastian Gottschall, Moritz Krüger, Thomas Pinno (64. Philipp Auring),
Jonas Schulz, Leon Welder (90. Björn Becker), Silvio Lehmann, Julian Kelly,
Kevin Eska (83. Sebastian Busse), Hannes Wilde, David Stark, Julius Unglaube,

Luckenwalde II: Daniel Krenz, Paul Jesse, Mario Kerstein, Markus Müller,
Dean Leslie English, Sebastian Krenz, Johannes Neumann (85. Benedict Pienz),
Peer Heinze, Denys Repetylo, Yaya Saidy, Gustav Middendorf (90. Luca Dhne),

Torfolge: 1:0 (23.) Julian Kelly, 1:1 (48.) Dean Leslie English, 1:2 (63.) Peer Heinze,
2:2 (76.) Kevin Eska,

Schiedsrichter: Marcel Grünheid (Berlin)

Zuschauer: 75

 


 
alle Sponsoren



Datum: 20.11.2020

Vorzeitige Winterpause

Fußball-Landesverband Brandenburg setzt den Spielbetrieb vorerst bis Jahresende aus


Datum: 24.10.2020

Spielbericht 24.10.2020

Verdienter Punktgewinn der Preußen beim Tabellenzweiten


Datum: 17.10.2020

4. Badmintonturnier Ergebnisse

Turnierergebnisse vom 4. Badmintonturnier


Datum: 17.10.2020

4. Badmintonturnier MOZ-Bericht

MOZ-Bericht zum 4. Badmintonturnier


Datum: 11.10.2020

Spielbericht 11.10.2020

Beeskower Preußen im Viertelfinale des Kreispokals


Datum: 02.10.2020

Spielbericht 02.10.2020

Im Freitagabend-Spiel drei Punkte aus Woltersdorf entführt


Datum: 26.09.2020

Spielbericht 26.09.2020

Punktgewinn der Beeskower Preußen gegen starke Randberliner


Datum: 19.09.2020

Spielbericht 19.09.2020

Schwache Vorstellung der Beeskower Preußen in Bestensee


Datum: 04.09.2020

Spielbericht 04.09.2020

Preußen verlieren im Freitagabendspiel
gegen starken Aufsteiger aus Wiesenau


Datum: 29.08.2020

Spielbericht 29.08.2020

Preußen mit starker Auswärtsleistung
zum „Dreier“ in Peitz