Für Seiteninhaber

Spielbericht 04.09.2020

Preußen verlieren im Freitagabendspiel nach großem Kampf gegen starken Aufsteiger aus Wiesenau
 
Mit 1:3 verloren die Beeskower Preußen am Freitagabend ihr Heimspiel unter Flutlicht im Beeskower SFZ vor der stattlichen Kulisse von 190 Zuschauern gegen die SG Wiesenau 03. Dabei stand das Spiel beider Kontrahenten bis zum Schluss auf des Messers Schneide. Erst nach der gelb-roten Karte des nicht immer souverän wirkenden Schiedsrichters Hans Peter Bienia aus Berlin gegen den Beeskower Mannschaftskapitän Silvio Lehmann fiel die endgültige Entscheidung zugunsten der Gäste.

Das Spiel der Preußen gegen den Aufsteiger aus Wiesenau hielt von Anfang an was es versprach. Bereits in der 9. Spielminute ein schöner Angriff der Beeskower Mannschaft über die linke Seite. Aber der Schuss von Julius Unglaube kann im letzten Moment geblockt werden. Nur eine Minute später muss auf der Gegenseite Sebastian Gottschall im Preußen-Tor sein ganzes Können aufbieten um einen Schuss von Eligiusz Krzeptowski mit Fußabwehr zu entschärfen (10.). Dann aber wieder die Heim-Mannschaft. Pech, dass Leon Welder kurz vor dem Gästetor den Ball nicht richtig trifft (15.). Nur wenig später hat Wiesenaus Keeper Johannes Follert Mühe bei einem Schuss von Kevin Eska (19.). So geht es weiter auf und ab. In einem schnellen kampfbetonten Spiel gönnen sich beide Mannschaften keine Verschnaufpause. Die Gäste drücken, Beeskow kann gegenhalten. Dann die 23. Minute und ein schneller Wiesenauer Angriff über rechts. Der Gästeangreifer passt nach innen, Nico Krause kann einlaufen und zur 1:0-Führung für sein Team einschießen. Und die 03er drücken weiter. Nur wenig später ist die Beeskower Abwehr etwas desorientiert im eigenen Strafraum. Der Gegner legt den Ball noch einmal quer und Tony Raddatz hat keine Mühe flach zu vollenden (28.). In der Phase danach haben die Hausherren alle Mühe sich gegen das ständige Anrennen der Wiesenauer Mannschaft zu wehren. Resolut kann der Beeskower Kapitän Silvio Lehmann im harten Zweikampf mit seinem Gegenspieler den Ball klären. Zum Entsetzen aller Spieler und der anwesenden Zuschauer zeigt Schiedsrichter Peter Bienia bei dieser Situation jedoch urplötzlich auf den Elfmeterpunkt – Foulstrafstoß und gelbe Karte für den Beeskower Kapitän (46.). Auch die Gäste haben die Situation anders wahrgenommen. Eine sehr schöne Fair-Play-Geste der Wiesenauer Mannschaft als Eligiusz Krzeptowski vom Punkt anläuft und den Ball in die Arme des Beeskower Torhüters Sebastian Gottschall zurückspielt. So werden beim Stande von 0:2 die Seiten gewechselt.

In der zweiten Spielhälfte wollen die Preußen das Blatt noch wenden und haben dann auch gleich einen „Riesen“ zum Verkürzen. Marco Franke kann den Schuss von Julius Unglaube jedoch im allerletzten Moment noch blocken (52.). Die Gäste bleiben aber weiterhin gefährlich. In der 57. Minute muss Sebastian Gottschall im Preußen-Tor gleich zweimal parieren, um nicht weiter in Rückstand zu geraten. Dann ist es Hannes Linder der in der 59. Minute knapp verzieht. Das Team von Björn Becker und Frank Wilde steckt aber nicht auf und bleibt dran. Immer wieder erspielt man sich jetzt auch weitere Möglichkeiten zur Resultatsverkürzung. In der 64.Minute gleich eine Doppelchance für die Kreisstädter. Zuerst durch den agilen Julian Kelly, Follert kann klären. Gleich danach kommen nochmal die Beeskower Angreifer vor das Gästetor, aber die Wiesenauer Abwehrreihe kann sich mit Mühe auch aus dieser Gefahrensituation retten. Unermüdlich kämpfen die Preußen um den Anschluss. Erneut geht Julius Unglaube über die linke Seite, kann sich im Strafraum schön durchsetzen und wird von den Beinen geholt (66.). Den fälligen Strafstoß verwandelt David Stark mit hartem Schuss gegen Johannes Follert – 1:2 Anschlusstreffer. Die Preußen merken jetzt, dass hier noch mehr geht und steigern sich nochmals. In der 71. Minute erneut eine Riesenmöglichkeit zum Ausgleich, leider wird der letzte Pass etwas zu steil gespielt. Es folgt jetzt die Schlussoffensive der Kreisstädter, die merken, dass die Kraft des Gegners nachlässt. Ein schöner Angriff der Beeskower mit David Stark über die rechte Seite kann vom Gegner letztendlich mit Mühe abgewehrt werden (75.). Unnötig in dieser starken Phase der Beeskower dann die gelb-rote Karte für ihren Kapitän Silvio Lehmann, der der mehrmaligen Aufforderung des Schiedsrichters, die aufbrausenden Zuschauer hinter Assistent 2 zu beruhigen, nicht nachkam. So schwächte man sich in der Schlussphase des umkämpften Spiels unnötig selbst und musste zusehen, wie Eligiusz Krzeptowski mit dem Tor zum 1:3 Endstand den Sack für Wiesenau endgültig zu machte (80.).

Ein über das Resultat sichtlich enttäuschter Beeskower Trainer Björn Becker nach dem Spiel: „Mit der gelb-roten Karte gerade in unserer Druckphase als die Kräfte des Gegners schwanden, haben wir uns selbst geschwächt. Hier müssen wir unbedingt noch lernen, besser mit den Entscheidungen auf dem Spielfeld umzugehen. Ein Punktgewinn gegen ein starke Wiesenauer Mannschaft wäre möglich gewesen. Positiv zu werten ist, wie meine junge Mannschaft mit dem 0:2-Rückstand umgegangen ist, nie aufgesteckt hat und sich wieder herangekämpft hat.“

Beeskow: Sebastian Gottschall, Moritz Krüger, Jonas Schulz, Leon Welder, Silvio Lehmann, Kevin Eska (50. Robert Keiling), Hannes Wilde, Philipp Becker (46. Philipp Auring), David Stark, Julius Unglaube, Julian Kelly,

Wiesenau: Johannes Follert, Nico Krause, Kevin Bartusch, Tobias Lauke (85. Patrick Naujoks), Tony Raddatz, S. Szczepanski (70. Dominic Günther), Marco Franke, I. Kurkowski, Hannes Linder (77. Kamil Ceranowicz), Eligiusz Krzeptowski, Robert Richter (85. Ron Assmann),

Torfolge: 0:1 (23.) Nico Krause, 0:2 (28.) Tony Raddatz, 1:2 (66. FE) David Stark, 1:3 (80.) Eligiusz Krzeptowski,

Schiedsrichter: Hans-Peter Bienia (Berlin)

Zuschauer: 190

 


 
alle Sponsoren



Datum: 20.11.2020

Vorzeitige Winterpause

Fußball-Landesverband Brandenburg setzt den Spielbetrieb vorerst bis Jahresende aus


Datum: 24.10.2020

Spielbericht 24.10.2020

Verdienter Punktgewinn der Preußen beim Tabellenzweiten


Datum: 17.10.2020

4. Badmintonturnier Ergebnisse

Turnierergebnisse vom 4. Badmintonturnier


Datum: 17.10.2020

4. Badmintonturnier MOZ-Bericht

MOZ-Bericht zum 4. Badmintonturnier


Datum: 11.10.2020

Spielbericht 11.10.2020

Beeskower Preußen im Viertelfinale des Kreispokals


Datum: 02.10.2020

Spielbericht 02.10.2020

Im Freitagabend-Spiel drei Punkte aus Woltersdorf entführt


Datum: 26.09.2020

Spielbericht 26.09.2020

Punktgewinn der Beeskower Preußen gegen starke Randberliner


Datum: 19.09.2020

Spielbericht 19.09.2020

Schwache Vorstellung der Beeskower Preußen in Bestensee


Datum: 04.09.2020

Spielbericht 04.09.2020

Preußen verlieren im Freitagabendspiel
gegen starken Aufsteiger aus Wiesenau


Datum: 29.08.2020

Spielbericht 29.08.2020

Preußen mit starker Auswärtsleistung
zum „Dreier“ in Peitz