Für Seiteninhaber

Spielbericht 19.09.2020

Schwache Vorstellung der Beeskower Preußen in Bestensee
 
Es war nicht der Tag der Beeskower Preußen am Samstagnachmittag beim Auswärtsspiel in Bestensee. Mit 6:1 ging die Mannschaft vom Trainergespann Björn Becker/ Frank Wilde gegen einen bravourös aufspielenden Gegner völlig unter.

Schon von vornherein ging die Beeskower Mannschaft gehandicapt in dieses Auswärtsspiel. Musste man doch gleich in der Anfangsformation zwei Alte Herren-Spieler aufbieten, die schon am Vortag bei der AK35 auf dem Platz standen. Zudem waren gleich mehrere Spieler durch eine Erkältung zusätzlich geschwächt. Trotz alledem ist es keine Entschuldigung für die in der ersten Halbzeit teilweise doch sehr desolate Leistung der gesamten Mannschaft.

Schon beim 1:0 in der 14. Spielminute durch Gustav Lemke war nicht zu übersehen, dass die notgedrungen umgestellte Abwehrreihe der Preußen an diesem Tag total überfordert war. Der Gegner ließ den Ball laufen und kombinierte nach Belieben. In den meisten Situationen kamen die Gäste immer einen Schritt zu spät, so dass die Grün-Weißen ihr Spiel aufziehen konnten. Folgerichtig erhöhte der Gastgeber wenig später in der 22. Minute durch Paul Niesler auf 2:0. Bei dessen Flachschuss in die rechte Torecke hatte Sebastian Gottschall im Preußen-Tor keine Abwehrmöglichkeit. Es lief einfach gut bei den Unionern, man steigerte sich in einen Spielrausch. So fielen die weiteren Tore bis zur Halbzeit in regelmäßigen Abständen. Zwischendurch dann mal ein guter Beeskower Angriff über die rechte Seite. Den Pass von Denny Stark kann ein gegnerischer Abwehrspieler aber gerade noch in höchster Not klären (29.). Im Mittelpunkt des Spiels stand jedoch immer wieder Sebastian Gottschall im Preußen-Tor. Gleich mehrfach konnte er sich mit guten Paraden auszeichnen. Ein Ballverlust im Mittelfeld durch Philipp Becker leitete das 3:0 des Gegners ein. John Janisch hatte keine Mühe zu vollenden (37.). Noch vor der Halbzeit ging es Schlag auf Schlag. 4:0 in der 40. Minute durch Gustav Lemke und die Preußen hatten sich noch nicht richtig erholt, da traf Lemke zum 5:0 (41.), was auch zugleich der Pausenstand war.

Auch in der zweiten Spielhälfte hatte Bestensee zunächst den besseren Start. Marc Manthey konnte schon in der 49. Minute auf 6:0 erhöhen. Anschließend wurden die Gäste doch etwas wachgerüttelt und man erspielte sich endlich eigene Tormöglichkeiten. So traf Kevin Eska nach einer Ecke von David Stark mit einem Kopfball nur den Torpfosten des von Stefan Deutzer gehüteten Tores (50.). Wenig später erneut Kevin Eska mit der wohl größten Chance für die Beeskower Mannschaft. Nach Pass von David Stark knallt er freistehend den Ball über das gegnerische Gehäuse (66.). Die Preußen hielten jetzt mehr dagegen und wollten den Schaden begrenzen. Ein eigenes Tor blieb ihnen jedoch vorerst noch versagt. Auch in der 83. Minute, als David Stark abzog, war Stefan Deutzer im Union-Tor noch dran. Dann war es schließlich Julius Unglaube der nach 87 Minuten wenigstens noch den Ehrentreffer für Beeskow zum 6:1-Endstand erzielte.

Frank Wilde Beeskow nach dem Spiel: „Sicherlich haben wir uns das hier heute anders vorgestellt. Aber man merkte, dass unsere notgedrungen umgestellte Abwehr dem guten Kombinationsspiel des Gegners nicht gewachsen ist. Union hat heute einen sehr guten Fußball gespielt. Wir müssen das Spiel schnell abhaken und vergessen.“

Stefan Niesler, Trainer Bestensee: „Wenn bei uns das Spiel läuft, dann läuft es meist richtig gut. Heute war so ein Tag. Unzufrieden bin ich nur mit der zweiten Halbzeit.“

Bestensee: Stefan Deutzer, Felix Franik, Paul Niesler, Valentin Reiber, Michael Birch-Hirschfeld (66. Niklas Emtmann), Gustav Lemke (56. Til Sander), Marc Manthey, Tobias Skiba, Lukas Seibt, Gordon Schust, John Janisch (66. Niklas Gräber),

Beeskow: Sebastian Gottschall, Thomas Pinno (46. Leon Welder), Jonas Schulz (35. Moritz Krüger), Björn Becker, Kevin Eska, Hannes Wilde, Philipp Becker, David Stark, Julius Unglaube, Julian Kelly, Denny Stark (76. Niklas Lanzke),

Torfolge: 1:0 (14.) Gustav Lemke, 2:0 (22.) Paul Niesler, 3:0 (37.) John Janisch, 4:0 (40.) Gustav Lemke, 5:0 (41.) Gustav Lemke, 6:0 (49.) Marc Manthey, 6:1 (87.) Julius Unglaube,

Schiedsrichter: Steve Hübschmann (Cottbus)

Zuschauer: 50

 


 
alle Sponsoren



Datum: 20.11.2020

Vorzeitige Winterpause

Fußball-Landesverband Brandenburg setzt den Spielbetrieb vorerst bis Jahresende aus


Datum: 24.10.2020

Spielbericht 24.10.2020

Verdienter Punktgewinn der Preußen beim Tabellenzweiten


Datum: 17.10.2020

4. Badmintonturnier Ergebnisse

Turnierergebnisse vom 4. Badmintonturnier


Datum: 17.10.2020

4. Badmintonturnier MOZ-Bericht

MOZ-Bericht zum 4. Badmintonturnier


Datum: 11.10.2020

Spielbericht 11.10.2020

Beeskower Preußen im Viertelfinale des Kreispokals


Datum: 02.10.2020

Spielbericht 02.10.2020

Im Freitagabend-Spiel drei Punkte aus Woltersdorf entführt


Datum: 26.09.2020

Spielbericht 26.09.2020

Punktgewinn der Beeskower Preußen gegen starke Randberliner


Datum: 19.09.2020

Spielbericht 19.09.2020

Schwache Vorstellung der Beeskower Preußen in Bestensee


Datum: 04.09.2020

Spielbericht 04.09.2020

Preußen verlieren im Freitagabendspiel
gegen starken Aufsteiger aus Wiesenau


Datum: 29.08.2020

Spielbericht 29.08.2020

Preußen mit starker Auswärtsleistung
zum „Dreier“ in Peitz